Holzarten für Möbel, Fenster, Sauna und Garten….

0

Welches Holz für welches Produkt

Bodenbeläge, Treppen, Möbel und Terrassen mit oder aus Holz bringen die Natur ins Heim und verleihen unserem Zuhause einen wohnlichen Charme. Aber nicht jedes Holz eignet sich für jeden Einsatz. Mal muss es witterungsbeständig, mal weniger robust sein. Mal soll es im Badezimmer verlegt werden anderes Holz soll viele Jahre als Treppenstufen dienen. Und dann auch noch diese vielen unterschiedlichen Optiken der Hölzer. Wir geben Ihnen hier einen kleinen Überblick darüber, welches Holz bei welchem Einsatz geeigneter ist. Machen Sie sich zunächst mit den verschiedenen Holzarten vertraut. Damit Sie die richtige Entscheidung treffen wenn es um Holz für Möbel, Treppen, Terrasse oder Fenster geht.

3000 Bauanleitung – auch mit Holz

Holzarten für Möbel:

Holztisch eiche wohnung

  • Ahorn
  • Birke
  • Buche
  • Eiche, Wildeiche
  • Kernbuche
  • Kiefer
  • Esche
  • Kirschbaum
  • Rotkernbuche
  • Nussbaum
  • Kern-, Satin-Nussbaum

Mit Möbel aus Holz und seinen charakteristischen Jahresringen, Streifen und Macken erhalten Sie eine Räumlichkeit mit viel Vergangenheit aus Jahrzehnten oder Jahrhunderten. Holz liegt heute voll im Trend, viele Hersteller entwerfen ständig neue zeitgemäße Massivholz-Designs und prägen somit den Stil von Wohnung, Haus oder Büro. Welche Holzart von der Möbelindustrie verwendeten wird entscheidet nicht nur die aktuelle Mode, sondern vor allem die Verfügbarkeit verschiedener Hölzer und der jeweilig aktuelle Preis des Rohmaterials. Buchenholz wird gern verwendet für den Möbelbau. Das Holz ist hart und schwer, aber auch gleichzeitig elastisches und strapazierfähig. Durch ein spezielles Dämpfverfahren lässt es sich gut in Form biegen. Buche eignet sich für Möbel, die stark beansprucht werden, wie Betten oder Schränke. Für langlebige Möbel wird gern Ahorn genutzt. Es zeigt wenig Abnutzungserscheinungen und die Oberfläche lässt sich gut bearbeiten und leicht einfärben. Sein mittel hartes und im Farbton variierendes gelblich-weißes bis rötlich-weißes Holz, wird gern für Tische verwendet.

Besonders langlebige Möbel werden aus Eichenholz gemacht. Eiche ist besonders hart und wird auch neben Möbeln für die Deckenverkleidung oder die Treppe genutzt. Es ist ein wertvolles Holz und kann mit dem Alter erheblich an Wert steigen. Seine deutlichen Maserungen sind charakteristisch. Wer eine eher weniger starke Maserung sucht, wählt Birke. Das Birkenholz ist hart und fein strukturiert. Die anfängliche helle Birke wird aber mit der Zeit dunkler. Das Holz kann daher weiß bis gelblich, aber auch rötlich sein. Birkenholz wird gern für Tische, Stühle oder als Parkett verwendet. Exotische Hölzer wie Mahagoni, Teak und Palisander sind heute noch waren wegen der geringen Verfügbarkeit Luxuswaren. Beim Trend zu natürlichen Materialien im Wohnbereich werden oftmals alte Möbel abgebeizt und anschließend geölt und gewachst. Das Beizen ist eine beliebte und kostengünstige Art, Möbeln eine andere Farbe zu geben. Rot eingefärbtes Nussbaumholz kommt dem Mahagoni und Buchenholz dem Nussbaum nah.

Holzarten für Fenster:

Holzfenster mit Blumenkasten

  • Meranti
  • Red Meranti
  • Eukalyptus
  • Light Meranti, Gerutu
  • Lärche
  • Eiche

Meranti wird gern verwendet für den Fensterbau. Bedingung dabei ist: Es muss eine Dichte von über 500 kg/m³ vorweisen. Bei diesem Wert wird von „Red Meranti“ gesprochen. Problem: Es gibt eine nachhaltige Verknappung des Merantiholzes und bei der Wahl nach „Ersatzholzarten“ muss geprüft werden welches sich wirklich eignet. Eine weitere geeignete exotische Holzart ist der Eukalyptus. Er kommt mit FSC-Zertifizierung aus Brasilien und wird immer interessanter für den Fensterbau.

Bei den einheimischen Hölzern wir gern Lärche verbaut. Lärchenholz ist etwas teurer als Kiefer oder Fichte, hält aber dafür länger. Wer sich für Eiche entscheidet, trifft eine gute Wahl. Ist aber nicht ganz so günstig und die Frage der Optik muss geklärt werden. Insgesamt ist das einheimischem Holz aus Deutschland / Europa zu bevorzugen. Es ist qualitativ hochwertig und meist aus nachhaltig bewirtschafteten Forsten, dies sollte man ruhig unterstützen.

Holzarten für Sauna:

  • Nordische Fichte
  • Hemlock Tanne
  • Abachi-Holz
  • Rot-Zeder
  • Europäische Tanne
  • Espe
  • Keloholz
  • Thermoholz

Holzarten für Terrasse – Balkon:

  • Massivholz – (Douglasie, Eiche, Cumaru, Garapa, Bangkirai)
  • Kesseldruckimprägnierte Nadelhölzer (Kiefer, Fichte oder Douglasie)
  • WPC (Wood-Polymer-Composites) – 70 Prozent Holzfasern & ca. 30 Prozent Kunststoff

Holzarten für Türen:

  • Ahorn
  • Birke
  • Buche
  • Esche
  • Eiche
  • Kernbuche
  • Kiefer
  • Kirschbaum
  • Lärsche

Holzarten für Badezimmer:

  • Mahagoni
  • Makassar
  • Buche
  • Erle
  • Fichte
  • Ahorn
  • Kiefer
  • Kirschbaum
  • Nussbaum
  • Rüster
  • Esche
  • Teak
  • Wenge
  • Douglasie
  • Lärche

Holzarten für Tischplatten:

  • Ahorn
  • Buche – Naturmassiv, Altmassiv, Altholz
  • Eiche – Naturmassiv, Altmassiv, Altholz
  • Amerikanischer Nussbaum
  • Teak
  • Wildahorn
  • Kirchbaum

Holzarten für Gartenmöbel:

  • Bangkirai
  • Dark Red Meranti
  • Douglasie
  • Eiche
  • Eukalyptus
  • Fichte
  • Kiefer
  • Lärche
  • Robinie
  • Sipo
  • Teak

Holzarten für Treppen:

  • Kanadischer Ahorn
  • Europäischer Ahorn
  • Buche
  • Birke
  • Esche
  • Kanadischer Kirschbaum
  • Europäischer Kirschbaum
  • Kanadischer Nussbaum
  • Europäischer Nussbaum
  • Mahagoni

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten - Letzte Aktualisierung am 10.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ihr Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Danke für Ihren Kommentar - Der Moderator gibt ihn in Kürze frei.